Skip to main content
 

Friedenskundgebung - Soziale Zukunft | 700 Jahre Bochum

Demonstration Bochum Jubiläum Frieden Wandmalerei Partizipation

Location: Jahrhundert Halle Bochum Westpark Erzbahnschwinge

Ends:

Über 4 Tage zwischen 12-22 Uhr entsteht an der an der Brücke „Erzbahnschwinge“ gelegenen , ein großes Wandgemälde rund um die Themen Frieden & Soziale Zukunft. Machen Sie mit und bringen sie ihr Statement auf die Wand.

Falls sie nicht vor Ort sein können, senden sie uns ihren Spruch per e-mail an GAESTEBUCH@QUERNETZ.DE - die an der Aktion beteiligten Künstler bringen es dann auf die Wand.

Außerdem erwarten Sie täglich auf der Friedenskundgebung Informationen über historische Höhepunkte (anlässlich 700 Jahre Bochum) und aktuelle Kampagnen der Friedensbewegung.

WWW.FRIEDEN-IN-BEWEGUNG.DE // ICANW.DE // MAYORSFORPEACE.ORG

ZUR PROJEKTSEITE AUF WECHANGE.DE

KÜNSTLER

IN KOOPERATION MIT 

WO?

WESTPARK / ERZBAHNSCHWINGE

 

Kampagne Ballance Assoziation - COP 24

Kampagne Ballance Assoziation

Location: COP 24 Conference Center Katovice - Climate Action Hub

Kampagne Ballance Assoziation @ COP 24. 

   #ClimateAction

 

Bilanz Assoziationen nach dem UN Klimagipfel in Bonn und Diskussion über Handlungsmöglichkeiten vor Ort

Präsentation einer Auswahl aus den mehr als 100 Bal(l)ance Interviews, Bilanz Assoziationen bezüglich der Erfahrungen in Bonn und Diskussion zu Handlungsmöglichkeiten vor Ort.

Location: Naturfreunde Zentrum Langendreer Alte Bahnhofstr. 175 Bochum, 44892

-

Im Rahmen der gemeinsamen Mobilisierung zur Bonner UN Klimakonferenz COP 23 habe ich als Mitglied der Ortsgruppe der Naturfreunden-Langendreer einen Demo-Bus für die Klima Kohle Demo mitorganisiert und mit Jirka, Ralf und Roland vom University meets Querenburg im Westpark ein Mural gestaltet "ELTERN HAFTEN FÜR IHRE KINDER COP 23".

Die Akkreditierung für die Kampagne Ballance Assoziation für die COP 23 lief über eine Kooperation mit plant for the planet.org und globalmarshallplan.org

Im Rahmen des Vortrag berichte ich über die bisherigen Reportage-Reisen zu Klima-Protesten und den UN Klimakonferenzen COP 15 in Kopenhagen, COP 21 in Paris und COP 23 in Bonn.

Zusammen mit Ralf D’Atri, Künstler aus dem Musischen Zentrum der RUB, mit dem ich einige dieser Reisen unternommen habe, präsentiere ich eine Auswahl aus den dabei entstandenen über 100 Interviews zur Frage "Was ist Bal(l)ance?"

Einige der Geschichten findet ihr bereits auf der Kampagnen-Webseite: https://stories.ballancier.de/cop21

In der anschließenden Diskussion wird es um die Frage gehen, wie wir alle den Bonner Gipfel erlebt haben und welche Ergebnisse COP23 mit sich bringt. 

Ziel der Diskussion ist auch über weitere Handlungsmöglichkeiten vor Ort zu reden.

https://www.facebook.com/events/367318210384516/

 

 

Reparatur WENZ

Rost umwandeln und Radkasten schweißen

Location: http://www.stadt-kamen.de

-

Morgen gehts an die Baustelle .

Zusammen mit Ralf und Mike.

 

Gigo Propaganda - "Ruhrgebiet Jetzt / Wir Gefühl

Ausstellung / Portrait zum Thema Wir Gefühl

Location: Essen City Nord Weberplatz

http://www.interkultur.ruhr/kalender/gigo-propaganda-ruhrgebiet-jetzt-wir-gefuehl

Gigo Propaganda portraitiert seit 2012 Orte, Menschen und Meinungen im Ruhrgebiet. Ausgangspunkt ist das „Lesen“ der Stadt – ihrer Gebäude und Mythen, und das Verstehen markanter unterschiedlicher Haltungen derer, die hier leben. Über mehrere Wochen/Monate hat er mit unterschiedlichen Partnern Eindrücke aus Gesprächen mit verschiedenen Communities des Ruhrgebiets in Bild und Ton festgehalten. Sie sind Menschen begegnet an den Orten, wo sie Zeit verbringen. Prägnante Aussagen aus diesen Begegnungen wurden durch typografische Interventionen (Wilde Typografie & Graffiti Imitat) in den öffentlichen Raum zurückgespiegelt. Das, was oft isoliert stattfindet, wurde so zum Auslöser eines gesellschaftlichen Diskurses.

In ihrer Vielzahl und Unterschiedlichkeit bilden Gigo Propagandas Portraits eine komplexe Diversität ab. Ein Blick auf unsere unmittelbare Umgebung entsteht, der eine Gesellschaft jenseits der Stereotype erkennen lässt. Die Portraits stellen ein Kaleidoskop möglicher und existierender Identitäten dar und verstehen sich zugleich als Objekte einer gemeinsamen Anschauung, die einen Austausch mit den unbekannten Nachbarn anregen kann.

Die Portraits der Reihe „Ruhrgebiet JETZT“ sind in lokalen Zusammenhängen entstanden und bisher meist nur punktuell an ihren Entstehungsorten sichtbar geworden. Im Rahmen des Programms „Uncommon Ground“ (Interkultur Ruhr 2016/17) greift Gigo Propaganda 2017 die einzelnen Fäden wieder auf und führt sie zusammen, um sie mit lokalen Partnern weiter zu entwickeln und neu zu inszenieren. Die Portraitreihe geht auf eine performative Ausstellungsreise durch die Städte der Region. Auf diese Weise wachsen die verstreuten gesellschaftspolitischen und künstlerischen Dialoge über die Städtegrenzen hinweg zu einem Gesamtportrait des sich verändernden Selbstverständnisses der vielfältigen Gesellschaft im Ruhrgebiet zusammen.

Nach „Meinung über Chintz“ in Bochum befasst sich die zweite Station der Präsentation in Essen mit verschiedenen Vorstellungen vom „Wir-Gefühl“. Im September ist Gigo in der Essener City Nord unterwegs, spricht mit Menschen, sammelt Meinungen, weißt Wände, auf denen Bewohner*innen und Besucher*innen des Quartiers zu Wort kommen und Teil des öffentlichen Portraits werden können.

Kontakt: Gigo Propaanda
Anrufen: 0157 56403018
E-Mail: progigo@gmail.com

Die Präsentation des Portraits "Wir-Gefühl" während des Art Walk / Kunstspur beginnt am Samstag, den 23. September 2017 um 15 Uhr mit einem Stadtrundgang mit dem Künstler (Treffpunkt: Weberplatz) und mündet um 18 Uhr in eine Videopremiere mit anschließender Diskussion im Forum Kunst und Architektur. Am Sonntag, den 24. September gibt es um 15 und 18 Uhr die Gelegenheit, an weiteren Stadtrundgängen teilzunehmen.